Unsere Ausbildung

 

Wir übernehmen Verantwortung! - Daher setzen wir in unserer Ausbildung ganz besondere Anforderungen hinsichtlich Niveau und der Liebe zum Detail. Vor dem Einsatz im Straßenverkehr müssen alle Anwärterinnen und Anwärter diese intensive dreimonatige Ausbildung durchlaufen, welche sich in theoretische und praktische Abschnitte untergliedert. In dieser Zeit werden unseren angehenden VK's auf sämtliche Einsatz- und Verkehrslagen vorbereitet und trainiert.

 

Abgefragt wird das Erlernte dann durch eine Abschlussprüfung. Schon während der Ausbildung können unsere Anwärterinnen und Anwärter auf Einsätzen erste Erfahrungen sammeln und diese effektiv in der Ausbildung umsetzen.

 

Im Detail werden unsere Verkehrskadetten u.a. in folgenden Bereichen ausgebildet:

  • Verkehrsrecht nach StVO
  • Verkehrszeichen nach VzKat
  • Erste Hilfe (auch zur Nutzung des Führerscheins)
  • Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
  • Kommunikation in Konfliktsituationen
  • Kommunikation über Funk
  • Unfallhilfe und Fahrzeugtechnik
  • Wegemanagement
  • Parkplatzmanagement
  • Sicherheit im Straßenverkehr
  • Zeichen und Weisungen

Neben den regulären, wöchentlichen Ausbildungsterminen wird unseren Anwärtern in Ausbildungsprojekten an mehreren Wochenenden unter anderem gezeigt, wie Erste-Hilfe geleistet wird, wie sich verschiedene Reaktions- und Bremswege bei verschiedenen Geschwindigkeiten auswirken können und wie es sich anfühlt, einmal selbst am Steuer einer Stadtbahn zu sitzen.

 

 

Nach bestandener Prüfung werden unsere Anwärterinnen und Anwärter im Beisein von Leitungsteam und Vorstand zur Verkehrskadettin bzw. zum Verkehrskadetten ernannt.

Damit treten sie in unser internes Rangsystem ein und können nachfolgend je nach Leistung und Erfahrungen in höhere Ränge befördert und in unseren Ressorts und Bereichen aktiv werden.

 

 

Fortbildungen

Durch regelmäßige Fortbildungen bleiben wir durchgehend auf dem Laufenden. Wichtiger Bestandteil sind die monatlichen Dienstabende, an denen wir Erfahrungen austauschen, anstehende Einsätze und Veranstaltungen planen und reflektieren oder externe Referenten zu aktuellen Themen der Verkehrssicherheit einladen, um das Wissen gezielt zu fördern.

 

 

Qualifikationen

Vom Leiten einer Jugendgruppe, bis zur Abschnitts- und Einsatzleitung oder der Tätigkeiten im Fahrdienst: Die weiteren Verwendungsmöglichkeiten bei uns sind vielfältig und anspruchsvoll!

Eine Beförderung in höhere Ränge ist gleichzeitig mit mehr Verantwortung verbunden. Daher werden diensterfahrene Verkehrskadetten mit der Zeit regelmäßig für Führungsaufgaben innerhalb unserer Organisation qualifiziert.